Die für die Stiftung tätigen Personen wie Vorstand, Beirat und Verwaltung arbeiten ehrenamtlich für diese, sodass die finanziellen Mittel vollständig der Forschung zugutekommen.

Dr. Oskar Kurt Wack

Dr. Harald Wack

Dr. Heiko Barske

„Herr Dr. Oskar Wack musste vor dem Tod seiner von einem Glioblastom betroffenen Lebensgefährtin, Frau Anni Hofmann, die Hilflosigkeit der Medizin bei der Behandlung dieses besonders bösartigen Krebses erfahren. Die von ihm gegründete Stiftung hat den Zweck, Forschungsarbeiten finanziell zu unterstützen, deren Ziel es ist, die Kenntnisse des Glioblastoms zu erweitern und einen Beitrag zur Bekämpfung von dessen Ursachen und Wirkungen zu liefern. Möge die Stiftung Erfolg auf diesem schwierigen Weg beschieden sein.“

Prof. Dr. Heiko Barske